• Präzisions-Schrägverzahnung durch Schleifen, die in Stirnradgetrieben verwendet wird

    Präzisions-Schrägverzahnung durch Schleifen, die in Stirnradgetrieben verwendet wird

    Präzisions-Schrägverzahnungen sind entscheidende Komponenten in Stirnradgetrieben, die für ihre Effizienz und ihren reibungslosen Betrieb bekannt sind.Schleifen ist ein gängiges Fertigungsverfahren zur Herstellung hochpräziser Schrägverzahnungen, das enge Toleranzen und hervorragende Oberflächengüten gewährleistet.

    Hauptmerkmale von Präzisionsschrägverzahnungen durch Schleifen:

    1. Material: Typischerweise aus hochwertigen Stahllegierungen, wie z. B. einsatzgehärtetem Stahl oder durchgehärtetem Stahl, hergestellt, um Festigkeit und Haltbarkeit zu gewährleisten.
    2. Herstellungsprozess:
      • Schleifen: Nach der ersten Grobbearbeitung werden die Verzahnungen geschliffen, um präzise Abmessungen und eine hochwertige Oberflächengüte zu erzielen.Das Schleifen sorgt für enge Toleranzen und reduziert Geräusche und Vibrationen im Getriebe.
    3. Präzisionsgrad: Kann je nach Anwendungsanforderungen ein hohes Präzisionsniveau erreichen und entspricht häufig Standards wie DIN6 oder sogar höher.
    4. Zahnprofil: Schrägverzahnungen sind in einem Winkel zur Zahnradachse geschnitten und sorgen im Vergleich zu Stirnrädern für einen sanfteren und leiseren Betrieb.Der Spiralwinkel und der Eingriffswinkel werden sorgfältig ausgewählt, um die Leistung zu optimieren.
    5. Oberflächenbeschaffenheit: Schleifen sorgt für eine hervorragende Oberflächenbeschaffenheit, die für die Reduzierung von Reibung und Verschleiß unerlässlich ist und dadurch die Lebensdauer des Zahnrads verlängert.
    6. Anwendungen: Weit verbreitet in verschiedenen Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Industriemaschinen und Robotik, wo hohe Effizienz und Zuverlässigkeit unerlässlich sind.
  • Schrägstirnrad-Wälzfräsen für Stirnradgetriebe

    Schrägstirnrad-Wälzfräsen für Stirnradgetriebe

    Ein Stirnradgetriebe ist ein Zahnradtyp, der die Merkmale von Stirnrädern und Stirnrädern vereint.Stirnräder haben Zähne, die gerade und parallel zur Zahnradachse verlaufen, während Schrägverzahnungen Zähne haben, die spiralförmig um die Zahnradachse herum abgewinkelt sind.

    Bei einem Stirnrad mit Schrägverzahnung sind die Zähne abgewinkelt wie bei Schrägverzahnungen, aber wie bei Stirnrädern parallel zur Zahnradachse geschnitten.Diese Konstruktion sorgt im Vergleich zu geraden Stirnrädern für einen sanfteren Eingriff zwischen den Zahnrädern und reduziert so Geräusche und Vibrationen.Schrägverzahnte Stirnräder werden häufig in Anwendungen eingesetzt, bei denen ein reibungsloser und leiser Betrieb erforderlich ist, beispielsweise in Automobilgetrieben und Industriemaschinen.Sie bieten Vorteile hinsichtlich der Lastverteilung und der Effizienz der Kraftübertragung gegenüber herkömmlichen Stirnrädern.

  • Schrägverzahntes Stirnrad für Stirnradgetriebe

    Schrägverzahntes Stirnrad für Stirnradgetriebe

    In einem Stirnradgetriebe sind schrägverzahnte Stirnräder ein wesentlicher Bestandteil.Hier ist eine Aufschlüsselung dieser Zahnräder und ihrer Rolle in einem Stirnradgetriebe:

    1. Schrägverzahnungen: Schrägverzahnungen sind zylindrische Zahnräder mit Zähnen, die in einem Winkel zur Zahnradachse geschnitten sind.Dieser Winkel erzeugt eine Helixform entlang des Zahnprofils, daher der Name „Helix“.Schrägverzahnungen übertragen Bewegung und Kraft zwischen parallelen oder sich kreuzenden Wellen mit sanftem und kontinuierlichem Eingriff der Zähne.Der Schrägungswinkel ermöglicht einen allmählichen Zahneingriff, was zu weniger Geräuschen und Vibrationen im Vergleich zu geraden Stirnrädern führt.
    2. Stirnräder: Stirnräder sind die einfachste Art von Zahnrädern mit geraden und parallel zur Zahnradachse verlaufenden Zähnen.Sie übertragen Bewegung und Kraft zwischen parallelen Wellen und sind für ihre Einfachheit und Effektivität bei der Übertragung von Drehbewegungen bekannt.Aufgrund des plötzlichen Eingriffs der Zähne können sie jedoch im Vergleich zu Schrägverzahnungen mehr Lärm und Vibrationen erzeugen.
  • Stirnradgetriebesatz für Stirnradgetriebe

    Stirnradgetriebesatz für Stirnradgetriebe

    Stirnradsätze werden aufgrund ihres reibungslosen Betriebs und ihrer Fähigkeit, hohe Lasten zu bewältigen, häufig in Stirnradgetrieben eingesetzt.Sie bestehen aus zwei oder mehr Zahnrädern mit Schrägverzahnung, die ineinandergreifen, um Kraft und Bewegung zu übertragen.

    Schrägverzahnungen bieten im Vergleich zu Stirnrädern Vorteile wie geringere Geräusche und Vibrationen und eignen sich daher ideal für Anwendungen, bei denen ein leiser Betrieb wichtig ist.Sie sind außerdem dafür bekannt, höhere Lasten übertragen zu können als Stirnräder vergleichbarer Größe.

  • Präzisionsschrägverzahnungen für landwirtschaftliche Maschinen

    Präzisionsschrägverzahnungen für landwirtschaftliche Maschinen

    Diese Schrägverzahnungen wurden in landwirtschaftlichen Geräten eingesetzt.

    Hier ist der gesamte Produktionsprozess:

    1) Rohstoff  8620H oder 16MnCr5

    1) Schmieden

    2) Normalisieren des Vorwärmens

    3) Grobes Drehen

    4) Fertigdrehen

    5) Wälzfräsen

    6) Wärmebehandlung durch Aufkohlen bei 58–62 HRC

    7) Kugelstrahlen

    8) Außen- und Bohrungsschleifen

    9) Schrägverzahnungsschleifen

    10) Reinigung

    11) Markierung

    12) Verpackung und Lager

  • Präzisions-Zylinderräder für reibungslosen Betrieb

    Präzisions-Zylinderräder für reibungslosen Betrieb

    Stirnräder sind wesentliche Komponenten in mechanischen Kraftübertragungssystemen und bekannt für ihre Effizienz, Einfachheit und Vielseitigkeit.Diese Zahnräder bestehen aus zylindrisch geformten Zähnen, die ineinandergreifen, um Bewegung und Kraft zwischen parallelen oder sich kreuzenden Wellen zu übertragen.

    Einer der Hauptvorteile von Stirnrädern ist ihre Fähigkeit, die Kraft sanft und leise zu übertragen, was sie ideal für eine Vielzahl von Anwendungen macht, von Automobilgetrieben bis hin zu Industriemaschinen.Sie sind in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, darunter Stirnräder, Schrägverzahnungen und Doppelschrägverzahnungen, die je nach Anwendungsanforderungen jeweils einzigartige Vorteile bieten.

  • Schrägverzahnungsfräsen für Stirnradgetriebe

    Schrägverzahnungsfräsen für Stirnradgetriebe

    Schrägverzahnungen sind zylindrische Zahnräder mit Schrägverzahnung.Diese Zahnräder werden zur Kraftübertragung zwischen parallelen oder nicht parallelen Wellen verwendet und sorgen für einen reibungslosen und effizienten Betrieb in verschiedenen mechanischen Systemen.Die Schrägverzahnung verläuft helixförmig entlang der Stirnfläche des Zahnrads, was einen allmählichen Zahneingriff ermöglicht, was zu einem sanfteren und leiseren Betrieb im Vergleich zu Stirnrädern führt.

    Schrägverzahnungen bieten mehrere Vorteile, darunter eine höhere Tragfähigkeit aufgrund des größeren Kontaktverhältnisses zwischen den Zähnen, einen sanfteren Betrieb mit geringeren Vibrationen und Geräuschen sowie die Möglichkeit, Bewegungen zwischen nicht parallelen Wellen zu übertragen.Diese Zahnräder werden häufig in Automobilgetrieben, Industriemaschinen und anderen Anwendungen eingesetzt, bei denen eine reibungslose und zuverlässige Kraftübertragung unerlässlich ist.

  • Präzisionsstirnräder für landwirtschaftliche Maschinen

    Präzisionsstirnräder für landwirtschaftliche Maschinen

    Diese Stirnräder wurden in landwirtschaftlichen Geräten eingesetzt.

    Hier ist der gesamte Produktionsprozess:

    1) Rohstoff  8620H oder 16MnCr5

    1) Schmieden

    2) Normalisieren des Vorwärmens

    3) Grobes Drehen

    4) Fertigdrehen

    5) Wälzfräsen

    6) Wärmebehandlung durch Aufkohlen bei 58–62 HRC

    7) Kugelstrahlen

    8) Außen- und Bohrungsschleifen

    9) Schrägverzahnungsschleifen

    10) Reinigung

    11) Markierung

    12) Verpackung und Lager

  • Schrägverzahnungen für Stirnradgetriebe

    Schrägverzahnungen für Stirnradgetriebe

    Dieses Stirnradgetriebe wurde in einem Stirnradgetriebe mit den folgenden Spezifikationen verwendet:

    1) Rohstoff 40CrNiMo

    2) Wärmebehandlung: Nitrieren

    3)Modul/Zähne:4/40

  • Stirnradgetriebesatz für Stirnradgetriebe

    Stirnradgetriebesatz für Stirnradgetriebe

    Stirnradsätze werden aufgrund ihres reibungslosen Betriebs und ihrer Fähigkeit, hohe Lasten zu bewältigen, häufig in Stirnradgetrieben eingesetzt.Sie bestehen aus zwei oder mehr Zahnrädern mit Schrägverzahnung, die ineinandergreifen, um Kraft und Bewegung zu übertragen.

    Schrägverzahnungen bieten im Vergleich zu Stirnrädern Vorteile wie geringere Geräusche und Vibrationen und eignen sich daher ideal für Anwendungen, bei denen ein leiser Betrieb wichtig ist.Sie sind außerdem dafür bekannt, höhere Lasten übertragen zu können als Stirnräder vergleichbarer Größe.

  • Schrägverzahnung für landwirtschaftliche Geräte

    Schrägverzahnung für landwirtschaftliche Geräte

    Dieses Schrägstirnradgetriebe wurde in landwirtschaftlichen Geräten eingesetzt.

    Hier ist der gesamte Produktionsprozess:

    1) Rohstoff  8620H oder 16MnCr5

    1) Schmieden

    2) Normalisieren des Vorwärmens

    3) Grobes Drehen

    4) Fertigdrehen

    5) Wälzfräsen

    6) Wärmebehandlung durch Aufkohlen bei 58–62 HRC

    7) Kugelstrahlen

    8) Außen- und Bohrungsschleifen

    9) Schrägverzahnungsschleifen

    10) Reinigung

    11) Markierung

    12) Verpackung und Lager

  • Schrägverzahntes Planetengetriebe, das in Planetengetrieben verwendet wird

    Schrägverzahntes Planetengetriebe, das in Planetengetrieben verwendet wird

    Dieses Schrägstirnrad wurde in Planetengetrieben verwendet.

    Hier ist der gesamte Produktionsprozess:

    1) Rohstoff  8620H oder 16MnCr5

    1) Schmieden

    2) Normalisieren des Vorwärmens

    3) Grobes Drehen

    4) Fertigdrehen

    5) Wälzfräsen

    6) Wärmebehandlung durch Aufkohlen bei 58–62 HRC

    7) Kugelstrahlen

    8) Außen- und Bohrungsschleifen

    9) Schrägverzahnungsschleifen

    10) Reinigung

    11) Markierung

    12) Verpackung und Lager

12Weiter >>> Seite 1 / 2